offen.engagiert
Leb’n wia dahoam

St. Elisabeth

Betreuung und Pflege

Als Einrichtung der Franziskanerinnen von Vöcklabruck leisten wir einen unverzichtbaren Beitrag in der Betreuung und Pflege älterer und pflegebedürftiger Menschen in unserer Region. Wir erfüllen den Auftrag der Franziskanerinnen menschlich und professionell, damit unsere BewohnerInnen in größtmöglicher Selbständigkeit und Zufriedenheit leben können. Wir gehen mit Herzlichkeit, Einfühlsamkeit und Achtsamkeit auf die persönlichen Bedürfnisse unserer BewohnerInnen ein und bieten ganzheitliche Pflege, in deren Mittelpunkt stets der Mensch steht. Unsere MitarbeiterInnen bringen ihre Fähigkeiten und Talente in Teams ein und achten in gleicher Weise auf die Würde der BewohnerInnen und KollegInnen. Sie arbeiten kompetent und eigenverantwortlich und wahren auch ihre eigenen Bedürfnisse. Mit einer offenen Kommunikation und Vertrauen unterstützen wir unsere MitarbeiterInnen bei der Entfaltung ihrer Fähigkeiten. Klare Strukturen und regelmäßiger gemeinsamer Austausch fördern Transparenz und Weiterentwicklung.

Pflegeschwerpunkte

Pflegemodell
Wir pflegen und betreuen nach dem mäeutischen Modell der erlebensorientierten Pflege. Dieses Pflegemodell setzt auf der Biografie der BewohnerInnen auf und hilft unseren MitarbeiterInnen, die von ihnen gepflegten und betreuten Menschen besser kennenzulernen. Das schafft die Grundlage für ein gedeihliches und konfliktfreies Zusammenleben. Unterstützt und ergänzt wird das mäeutische Modell durch Validation, Kinästhetik und basale Stimulation.

Therapien

Bei Bedarf stellen wir Leistungen für Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten und dergleichen nach ärztlicher Verordnung sicher.

Beschäftigungstherapie

Diese Therapie umfasst Gedächtnistraining, kreatives Gestalten, Singen und Gymnastik. Mit diesen Beschäftigungen fördern wir die körperlichen, geistigen, psychischen und motorischen Fähigkeiten unserer BewohnerInnen.

Physiotherapie

Vorrangiges Ziel der Physiotherapie ist es, Schmerzen zu lindern und körperliche Ressourcen der BewohnerInnen zu erhalten oder zu verbessern. Das wiederum fördert die bestmögliche Bewegungsfreiheit und Selbständigkeit der alten Menschen.
Franziskanerinnen-St.Elisabeth-Betreuung&Pflege2
Franziskanerinnen-St.Elisabeth-Betreuung&Pflege1

Ärztliche Betreuung

Die medizinische Versorgung gewährleisten wir durch enge Zusammenarbeit mit der Gemeindeärztin Frau Dr. Raffetseder und Ärzten aus dem Bezirk. Weiters kommen in regelmäßigen Abständen Fachärzte wie Neurologe, Haut- und Augenarzt ins Haus. Die BewohnerInnen haben die Möglichkeit, weiterhin vom Arzt ihres Vertrauens betreut zu werden.

Qualitätsmanagement

Die größten Stärken eines intakten und gelebten Qualitätsmanagementmodells sind Nachhaltigkeit sowie das Lernen und Weiterentwickeln bis hin zur lernenden Organisation. Dazu gehören ein kontinuierlicher Verbesserungsprozesses mit starkem Bezug auf Praxis, Sicherheit, Steigerung des Selbstwerts und Motivation der MitarbeiterInnen sowie die Einbindung aller im Haus arbeitenden Personen und externer Kooperationspartner.

Nationales Qualitätszertifikat (NQZ)

E-Qalin® – EU-weit gültiges Qualitätsmanagement-Modell

Franziskanerinnen-HausBarbara-Betreuung&Pflege2

Bei möglichen Fragen wenden Sie sich gerne an uns