Vitales Wohnen Feldkirchen an der Donau

In Feldkirchen an der Donau entsteht mit dem Pilotprojekt „Vitales Wohnen“ erstmalig in dieser Form in Oberösterreich ein modernes, familiäres Zuhause für Senior:innen mit Betreuungs- und/oder Pflegebedarf.

Vitales Wohnen

Feldkirchen an der Donau: 

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck beschreiten neue Wege in der Begleitung von Senior:innen und ermöglichen ab dem Sommer 2023 in Kooperation mit der Neuen Heimat Oberösterreich, dem Sozialhilfeverband Urfahr Umgebung und der Oberösterreichischen Landesregierung, Sozialabteilung, altersgerechtes und bedürfnisorientiertes Wohnen und Leben.

Pilotprojekt „Vitales Wohnen für Senior:innen“

Die Kooperationspartner präsentieren im Sitzungssaal der Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau das Konzept „Vitales Wohnen“. Das Angebot dieses Pilotprojektes schließt die Lücke zwischen Betreutem Wohnen und Alten- und Pflegeheimen und richtet sich an Senior:innen mit Pflegestufe 1 bis 3. Die Eröffnung der 14 barrierearmen Wohnungen des Vitalen Wohnens ist mit Sommer 2023 vorgesehen. Interessierte Senior:innen erhalten weiterführende Informationen im Büro von St. Teresa unter der Telefonnummer 07233 6495-0 oder per E-Mail: heimleitung@aph-stteresa.at.

Innovatives Konzept in dieser Form erstmalig in Oberösterreich

„Vitales Wohnen ist ein Pilotprojekt der Sozialabteilung der OÖ. Landesregierung und beantwortet eine der Fragen, die die demographische Entwicklung mit sich bringt. Senior:innen können darauf vertrauen, dass sie im Vitalen Wohnen Feldkirchen an der Donau ein behagliches Zuhause in guter, nachbarschaftlicher Gemeinschaft finden und dabei ihr Leben selbstbestimmt in den „eigenen vier Wänden“ gestalten können. Es freut mich sehr, gemeinsam mit der Neuen Heimat, dem Sozialhilfeverband Urfahr Umgebung, der Abteilung Soziales und der Abteilung Gemeinden und Wohnbauförderung der OÖ Landesregierung die Lebenswelt von Senior:innen neu zu denken und mitgestalten zu können. Wir setzen uns dafür ein, auf Bedürfnisse von Senior:innen einzugehen und deren Erfordernisse, sowie im Bedarfsfall den Pflegebedarf, kompetent abzudecken. Ich bedanke mich herzlich bei allen beteiligten oben angeführten Systempartnern für die ausgezeichnete Zusammenarbeit bei der Verwirklichung dieses in Oberösterreich in dieser Form einzigartigen Projektes.“ betont Dr. Johann Stroblmair, Geschäftsführer der Alten- und Pflegeheime der Franziskanerinnen von Vöcklabruck GmbH.

Ehrenamtsbonus soll gesellschaftliche Teilhabe fördern

„Die Nachfrage nach Pflege wird in den nächsten Jahren massiv zunehmen. Wir werden uns auf neue Formen des altersgerechten Wohnens einstellen müssen, darum starten wir entsprechende Pilotprojekte wie das Vitale Wohnen“, begründet Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer die Etablierung derartiger Pilotprojekte und betont weiter die gesellschaftliche Verantwortung für die ältere Generation: „In Zukunft wird es noch viel stärker als bisher auf ein starkes Ehrenamt in der Betreuung älterer Menschen ankommen.“ 

Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer legt einen klaren Fokus auf die Einbindung von Ehrenamtlichen und Freiwilligen in die Betreuung älterer Menschen. Aus diesem Grund wurde beim Vitalen Wohnen ein sogenannter Ehrenamtsbonus vorgesehen. 

 

Dieser sieht vor, dass im Umfeld des „Vitalen Wohnens“ der Betreiber unter Einbindung der Standortgemeinde ein ehrenamtliches Leistungsangebot organisiert und den Mieterinnen und Mietern zur Verfügung stellt. Das Land Oberösterreich fördert diese Maßnahmen zusätzlich. Zum einen wird eine zusätzliche Arbeitsstunde einer angestellten Person pro Woche für die Koordinierung der Ehrenamtsmaßnahmen durch das Land gefördert. Ebenso werden Aktivitäten mit Ehrenamtlichen bspw. gemeinsame Veranstaltungen oder Ausflüge mit bis zu 200 Euro monatlich unterstützt.

Soziale Betreuung, menschliche Wärme und individuelle Begleitung

Die Bewohner:innen der 14 Wohnungen bilden eine lebendige Gemeinschaft, in der gemeinsame Feste gefeiert und der Alltag der Senior:innen mit Lebensfreude und Geselligkeit gestaltet werden.

Die Senior:innen im Vitalen Wohnen erhalten auf eigenen Wunsch hin Unterstützung und im Bedarfsfall auch Pflege im alltäglichen Leben sowie Beratung und Information bei Fragen zu Pflegegeld, Wohnbeihilfe etc. 

 

Das professionell geschulte Personal begleitet die Senior:innen mit menschlicher Wärme und unterstützt diese dabei, ihr Leben im Vitalen Wohnen selbständig und nach individuellen Bedürfnissen zu gestalten. 

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck verfügen über langjährige Erfahrung in der Betreuung und Pflege von Senior:innen und gestalten die Zukunft und die Lebenswelt von Senior:innen aktiv mit.

Weiterführende Informationen für interessierte Senior:innen

Weiterführende Informationen für interessierte Senior:innen:

Bei möglichen Fragen wenden Sie sich gerne an uns