offen.engagiert
menschlich und professionell

Betreuung & Pflege

Seelsorge

Als franziskanische Einrichtung ist für uns die Seelsorge unverzichtbar. Seelsorge, die in einer stationären Pflegeeinrichtung besonders herausfordernd ist. Da bei den BewohnerInnen oftmals Fragen drängen, nach dem Sinn des Lebens, von Schuld und Vergebung, Gnade, Endlichkeit und Lebenslust in den Vordergrund.

Sich um die Seele sorgen bedeutet, die Menschen in ihren Freuden und Sorgen, in ihren Hoffnungen und Zweifeln wahr zu nehmen und sie zu begleiten.
Dabei hat sie im Blick, was das Leben und die Lebendigkeit jedes einzelnen Menschen fördert und ist bestrebt, den Menschen ein Leben und ein Sterben in Würde zu ermöglichen.

Das seelische Wohlbefinden unserer BewohnerInnen ist uns ein besonderes Anliegen.

Dem Hl. Franziskus gemäß ist die Seelsorge bestrebt, eine Atmosphäre der Geschwisterlichkeit wachsen zu lassen, die es möglich macht, zu glauben, zu hoffen, zu lieben und sich den Themen wie der eigenen Endlichkeit, dem Sinn des Lebens, Gnade, dem Frieden schließen können mit seinem Leben, … anzunähern.

Die Seelsorge beinhaltet unter anderem individuelle Gespräche, tierunterstützte Besuche, tägliche Eucharistiefeiern, Sonntagsgottesdienste und die Feier von liturgischen Festen im Jahreskreis, Andachten, Krankensalbungen, Krankensegnungen, Begleitung der Angehörigen beim Abschiednehmen, Abschiedsrituale, Aussegnungen, Totengedenken.

„Jeder Mensch ist ein besonderer Gedanke Gottes.“
Dieser Gedanke leitet die Seelsorge in unseren Häusern und hat dabei die HeimbewohnerInnen, ihre Angehörigen und die MitarbeiterInnen im Blick.

Bei möglichen Fragen wenden Sie sich gerne an uns